Gottes stärkste Waffe - Erfolgreich? Und ob!

Beitragsseiten
Gottes stärkste Waffe
Das übersehene Detail
Gottes einzige Waffe
Die Gemeinde: ein Bibelclub
Rückendeckung für Gottes Botschaft
Apostelpredigten: ein Modellfall
Die Idole der Intellektuellen
Paulus bekennt Farbe
Das Spezielle an der Musterpredigt
Eine Religion fürs große Ganze
Am Ende geht es immer um Jesus
Erfolgreich? Und ob!
Alle Seiten

Erfolgreich? Und ob!

Zum Schluß noch kurz zu den Reaktionen auf diese Predigt. Beim Stichwort Auferstehung brach ein großes Gelächter aus. Daß ein toter Körper wieder lebendig wird, war für die griechischen  Denker unmöglich, grotesk, widersinnig. Alles Körperliche, Materielle war für sie minderwertig, mußte letztendlich abgeschafft werden. (Hier haben wir wieder so einen Punkt, wo die Bibel viel umfassender denkt: Der Körper gehört genauso zum Menschen wie seine Seele, sein Geist. Gott hat den Körper gemacht, genauso wie die Seele, und Gott wird den Körper erlösen, genau wie die Seele. Ein Mensch ohne Körper ist kein vollwertiger Mensch.) Also: Die Zuhörer spotten, schicken Paulus weg. War die Predigt deshalb ein Mißerfolg? Keineswegs! Daß sie überhaupt gehalten werden konnte - vor diesem Publikum -, war in sich schon ein Riesenerfolg. Zumindest einmal in ihrem Leben haben die Regierenden und die Gelehrten von Athen das Evangelium gehört. Und das ist ja noch nicht alles. Es heißt im letzten Vers dieses Berichts: „Doch einige Leute schlossen sich Paulus an und kamen zum Glauben.“ Denken Sie: Eine einzige Predigt vor Leuten, denen das, was sie da hören, völlig fremd ist und die sich wer weiß was auf ihre Intelligenz einbilden und hyperkritisch sind, und schon entschließen sich mindestens 5 Personen, ihr Leben Jesus Christus anzuvertrauen, darunter sogar eines der Ratsmitglieder, Dionysios, und eine offensichtlich bedeutsame Frau, Damaris. Wenn das kein Erfolg ist!

Stellen Sie sich vor, das würde bei jedem Sunntigsdate passieren - unsere Gemeinde hätte sich beinahe schon verdoppelt! Aber darum können wir ja beten. Und dafür können wir etwas tun: von Jesus reden. Mit der Waffe der Bibel im Herzen, im Kopf und im Mund.

Wir stehen an der Schwelle zu einem neuen Jahr. Hier habe ich eine Jahresaufgabe für Sie und für mich: Mitmachen bei der Eroberung der Welt durch Gottes Wort. Das Wort Gottes ist unsere Waffe, unsere einzige Waffe, unsere stärkste Waffe.

***

„Ist mein Wort nicht wie ein loderndes Feuer? sagt der Herr. Und ist es nicht wie ein Hammer, der Felsen zerschmettert?“ Jeremia 23,29

„Gottes Wort ist lebendig und voller Kraft. Das schärfste beidseitig geschliffene Schwert ist nicht so scharf wie dieses Wort, das Seele und Geist und Mark und Bein durchdringt und sich als Richter unserer geheimsten Wünsche und Gedanken erweist.“ Hebräer 4,12