Wie groß ist ein Drache? - Die Bedeutung des Kontextes für die Bedeutung

Beitragsseiten
Wie groß ist ein Drache?
Mega: Offenbarung Kapitel 12, Vers 3
Ein Mega-Drache
Umweg statt Kurzschluss
Symbol und Wirklichkeit
Die Bedeutung des Kontextes für die Bedeutung
Gegensatzpaare
größer und kleiner
Was groß ist, kann auch klein sein
Absolute Gegensätze
Fragen, die alles offen lassen
Eine vielfach unterteilte Skala
Auf der Zielgeraden
Die Größe des Drachen
Einführung ausführlich - Wiederholung kurz und knapp
Alle Seiten

Die Bedeutung des Kontextes für die Bedeutung

Dazu kommt etwas Weiteres: Der Lexikon-Eintrag kann nur eine ungefähre Angabe sein, er vermittelt die Hauptbedeutung(en) eines Wortes. Aber das ist eine Abstraktion, gehört zur langue (Sprache als System); in der Sprech- und Schreibpraxis sind Wörter Teil von Äußerungen (parole). Die Bedeutung eines Wortes innerhalb eines Textes kann nur unter Einbeziehung des Kontextes ermittelt werden.

Ein gutes Lexikon berücksichtigt mögliche Kontexte (Syntagmen, Kollokationen) und belegt sie mit Beispielen aus der Literatur. So gibt das Wörterbuch von W. Bauer zu megaj unter anderem folgende neutestamentlichen Kombinationen und damit Übersetzungsmöglichkeiten an: eine laute Stimme, ein starker Wind, eine lange Kette, ein heftiger Sturm, eine tiefe Stille, ein helles Licht, hohes Fieber, stolze Worte, aufrichtige Freude, grimmiger Zorn, innige Liebe, fester Glaube, ein wichtiger Tag, ein mächtiger Gott ... (Die Reihe ließe sich beliebig verlängern.) Gerade diese Vielfalt an Bedeutungen verpflichtet den Übersetzer, den Lexikon-Eintrag auf keinen Fall mechanisch oder gar sklavisch zu übernehmen, sondern jedem einzelnen Vorkommen der Vokabel sein eigenes Recht zu geben, d. h. das Wort in seinem jeweiligen Kontext zu sehen und zu verstehen.