Wie groß ist ein Drache? - größer und kleiner

Beitragsseiten
Wie groß ist ein Drache?
Mega: Offenbarung Kapitel 12, Vers 3
Ein Mega-Drache
Umweg statt Kurzschluss
Symbol und Wirklichkeit
Die Bedeutung des Kontextes für die Bedeutung
Gegensatzpaare
größer und kleiner
Was groß ist, kann auch klein sein
Absolute Gegensätze
Fragen, die alles offen lassen
Eine vielfach unterteilte Skala
Auf der Zielgeraden
Die Größe des Drachen
Einführung ausführlich - Wiederholung kurz und knapp
Alle Seiten

„größer“ und „kleiner“

Zurück zu den Antonymen und damit zur Möglichkeit des Vergleichs. Nehmen wir zunächst einmal nicht den Drachen, sondern etwas Alltäglicheres: Unser Haus ist groß.

Die Komparation kann (1) explizit oder (2) implizit sein.
(1) Sehen wir uns als erstes den expliziten Typus an; er ist einfacher zu erkennen.

Beispiele:
(a) Unser Haus ist größer als eures.

2 Dinge (in diesem Fall 2 Häuser) werden unter Bezug auf eine bestimmte Eigenschaft (in diesem Fall ihre Größe) verglichen, und diese Eigenschaft wird dem einen in größerem Ausmaß zugesprochen als dem anderen. 

(b) Unser Haus ist größer als früher.

2 Zustände (früher - heute) desselben Gegenstandes werden unter Bezug auf die betreffende Eigenschaft verglichen. 

Die Äußerung Unser Haus ist größer ist nur zur Hälfte explizit. Dass ein Vergleich vorliegt, sieht man zwar an der Steigerungsform (größer), aber weil die durch als eingeleitete Teilaussage fehlt, weiß man nicht, womit das Haus verglichen wird - mit einem anderen Haus oder einem anderen Zustand? Die verkürzte Äußerung kann nur sinnvoll interpretiert werden, wenn sich der zweite Ausdruck des Vergleichs aus dem Kontext wiederherstellen lässt, was in normalen Gesprächssituationen in der Regel problemlos der Fall ist. Wenn ich einem Freund mit stolzgeschwellter Brust mein neues Eigenheim zeige, und er erwidert: Mein Haus ist größer, muss er nicht hinzufügen: ... als deines; ich weiß auch so, was er sagen will.